Beratung, Konzeption und Durchführung von Gewässersanierung und Renaturierung
Beratung, Konzeption undDurchführung von Gewässersanierungund Renaturierung

Aktuell … Aktuell...

 

Die neue Amphibie .....

... vom Anhänger in´s Gewässer und ...

. . . dann sofort mit mähen, bergen, anlanden und/oder belüften beginnen.

Die Entkrautung bringt nicht nur eine unmittelbare Verbesserung der Nutzungsmöglichkeiten am See, sondern wirkt auch als Präventivmaßnahme gegen mögliches Winter-Fischsterben durch Sauerstoffmangel beim Absterben des Pflanzenmaterials unter Eis.

Allein durch mähen der Unterwasserpflanzen können bei 8 Prozent des Frischgewichts der Elodea-Biomasse pro Tonne Trockensubstanz 9,7 kg Phosphor, 39 kg Stickstoff und 370 kg Kohlenstoff dem Gewässer entzogen werden.

Verfahrensbeispiele

Suderburg

Hardausee

Der Damm vorm Damm zur grundhaften Sicherheitsüberprüfung des Dammfußes auf der Wasserseite.

Bochum

Gräfte Haus Kemnade

Naßbaggerung des Nassboden (Schlammes) in Entwässerungswannen am Ufer,

Berlin, Fennsee

Parksee

Auf 30 m Breite und 600 m Länge wurden Grob- und Störstoffe, wie Äste, Laub, Steine und Müll vom Gewässergrund  abgerecht und angelandet.
Mit Mini-Radlader wurden die Fundstoffe vom Ufer aus abgefahren und entsorgt.

Stiftung Insel Hombroich

Inselteich

Der Nassboden wurde im "Naßbaggerverfahren" erstmals über ein Förderband auf Anhänger verladen und auf dem Acker verteilt.

Links im Bild wurde der Nassboden auch zum Verfüllen dieser Insel genutzt und anschließend wieder bepflanzt.

Potsdam

Sanssouci

Äste, Laub und Unrat wurden mit zwei Booten aus den Parkgräben und Teich ans Ufer transportiert und entsorgt. 

Düsseldorf

Malkasten

Äste, Laub und Nassboden wurde mit dem Bagger-Boot aus Graben und Teich ans Ufer transportiert und entsorgt.

Bitte nicht auf die "Druckversion" links unten klicken - funktioniert nicht !

Hier finden Sie uns:
Schunke Gewässerokolomie
Uhlandstr. 2
63165 Mühlheim am Main


Kontakt:

Tel.: +49 (0) 6108 823 821
Fax: +49 (0) 6108 823 819
Mobil: +49 (0) 171 701 61 60

E-Mail: fgs@schunke.org

Firmen - QR - Adresse

Neu: "Netzwerk Re-Natur"
Das "Netzwerk" ist aktiv im Aufbau.
Besuchen Sie uns unter http://www.re-natur.com.
Hier finden Sie weitere Informationen zu kompetenten Unternehmen aus dem Umweltsektor.

 
© Schunke Gewässerökolomie